Wandern: Wo der Herbst am schönsten ist

Wandern: Wo der Herbst am schönsten ist

Für einen Indian Summer muss man nicht nach Kanada oder in die USA reisen. Auch in und um Deutschland bietet das rot-goldene Farbenkleid der Laubbäume im Herbst einen imposanten Anblick. Wir haben die schönsten Orte für Herbstwanderungen zusammengestellt.

Nationalpark Hainich, Thüringen

Der Höhenzug Hainich im Westen Thüringens ist das größte zusammenhängende Laubwaldgebiet Deutschlands und im Herbst eine ganz besondere Erscheinung. Auf fast 20 Rundwanderwegen lässt sich die Flora und Fauna hier bestaunen. Den besten Blick auf die herbstliche Farbenpracht hat man aber vom Baumkronenpfad aus. Der luftige Wanderweg startet unweit der Thiemsburg und führt auf 500 Metern über einen Teil des Nationalparks, der sonst nicht betreten werden darf. Der kurze Rundweg Naturpfad Thiemsburg ist mit nur vier Kilometern Länge die ideale Ergänzung vor oder nach dem Besuch auf dem Baumkronenpfad.

Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich:

Rosstrappe, Sachsen-Anhalt

Der Nationalpark Harz hat weit mehr zu bieten als den Brocken. Die Rosstrappe, ein Granitfelsen nahe der Stadt Thale am nordöstlichen Rande des Harzgebirges, erhebt sich knapp 400 Meter über das Bodetal und ist ein schönes Ziel für einen herbstlichen Tagesausflug. Als Aufstieg empfiehlt sich der Präsidentenweg mit einer Länge von rund sieben Kilometern. Wer lieber entspannt auf das Blättermeer schauen möchte, nimmt den Sessellift ab Thale.

Bodetal:

Rosstrappe:

Karwendel, Bayern & Tirol

Die oberbayrische Eng, einer der schönsten Talgründe der Ostalpen, präsentiert sich dieser Tage in einem besonders prächtigen Farbkleid. Ehrwürdige, zum Teil mehrere Hundert Jahre alte Ahornbäume leuchten in einem satten, strahlenden Gelb, eingebettet in eine sagenhafte Gebirgskulisse. Der sogenannte Große Ahornboden gehört zum Schutzgebiet Naturpark Karwendel kurz hinter der österreichischen Grenze und ist vom Norden her über Garmisch-Patenkirchen oder Lenggries zu erreichen.

Das herbstliche Naturschauspiel lässt sich bequem bei einem einstündigen Spaziergang zur Bimsalm bestaunen. Ambitionierte Wanderer machen sich auf den Weg auf das knapp 2000 Meter hohe Lamsenjoch oder gelangen in zweieinhalb Stunden zur Falkenhütte.

Großer Ahornboden:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Pfälzerwald, Rheinland-Pfalz

In feurigem Rot und kräftigen Gelb- und Orangetönen erstrahlen die Laubmischwälder im Naturpark Pfälzerwald. Die Burgruine Gräfenstein bietet Wanderern eine herrliche Aussicht über eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Deutschlands mit seinen vielen Eichen und Buchen.

Der Pfälzerwald steckt voller Historie. Auf den Spuren der Zisterziensern-Mönche lässt sich zum Beispiel ab der Zisterzienserkirche in Eußerthal wandeln. Der sogenannte Mönchweg führt durch eine eindrucksvolle Naturkulisse über Gräfenhausen, nach Annweiler bis auf die Burg Trifels, von der man ebenfalls einen imposanten Blick genießen kann.

Burg Trifels:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Trifels Castle (in German Reichsburg Trifels) in the Palatinate Forest is a popular destination for weekend trips - it is famous as the site where Richard the Lionheart was imprisoned after he got captured on his way back home from the Third Crusade... The area around Annweiler & Trifels is ideal for hikers, rock climbers and also wine lovers ♡ . #europestyle_germany #europe_greatshots #hello_worldpics #germanytourism #srs_germany #deutschlandkarte #deutschland_greatshots #travel_2_germany #travelblogger #beautifuldestinations #visitgermany #traveldeeper #exploringeurope #dnescestujem #wildculturecz #igerscz #passportready #weltenbummler #globetrotter #instatravel #travelgram #pocket_germany #solotravel #wanderlust #backpacking #historylovers #map_of_europe #batpixs_germany #cestovani #photooftheday

Ein Beitrag geteilt von Séba Krejcar (@sebounek) am

Ruppiner Land, Brandenburg

Zum Wandern muss es nicht immer hoch hinausgehen. Wenn sich die Bäume in den verschiedensten Farben auf der Wasseroberfläche spiegeln, bietet das Ruppiner Land im Nordwesten Brandenburgs im Herbst einen herrlichen Anblick. Ein 250 Kilometer langer Rundwanderweg führt durch das Gebiet. Der Abschnitt zwischen Neuruppin und Wustrau entlang des Ruppiner Sees gehört zu den schönsten Wanderstrecken Brandenburgs.

Ebenso reizvoll ist die Wald- und Seenlandschaft rund um das Städtchen Rheinsberg mit seinem historischen Schloss am Grienericksee, das als Vorbild für Schloss Sanssouci diente.

Große Lankesee:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#liebenberg #grosselankesee #löwenbergerland #brandenburg #germany #sunset #lake #seehaus #iphone6plus

Ein Beitrag geteilt von Zhuliya (@peppaming) am

Naturpark Obere Donau, Baden-Württemberg

Ein aussichtsreicher Rundgang führt durch die imposante Felslandschaft des Donaudurchbruchtals vorbei an Schloss Werenwag, mehreren Naturdenkmälern sowie durch das Vogelschutzgebiet Südwestalb und Oberes Donautal. Die Aussichtspunkte Korbfelsen, Echofelsen und Bischofsfelsen bieten einen wunderschönen Blick in das Donautal. Start- und Endpunkt der fast elf Kilometer langen Wanderung ist der Park- und Rastplatz Langenbrunn.

Schloss Werenwag:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Schloß Werenwag #Schloss #Werenwag #Traumwetter #Donautal

Ein Beitrag geteilt von andippien (@andippien) am

Schloss Werenwag:

Donautal:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#danube #donautal #naturparkoberedonau #danubevalley #burgwildenstein #wildensteincastle

Ein Beitrag geteilt von Wojtek Wypior (@wojtekwypior) am

Hunsrück, Rheinland-Pfalz

Eine Autostunde südlich von Köln findet man eins der ausgedehntesten Waldgebiete Deutschlands, den Hunsrück. Im Oktober könnte man meinen, die Farben des Herbstes seien dort erfunden worden. Die Weinberge an der Mosel leuchten gelb, die Wälder des Mittelgebirges rot bis braun.

Schwindelfrei sollte man sein, wenn man die längste Hängeseilbrücke Deutschlands, die Geierlay, überqueren möchte. Auf 360 Metern führt sie über das Mörsdorfer Bachtal. Wer nicht nur für den Höhenrausch gekommen ist, kann auch Teile des Saar-Hunsrück-Steigs erwandern. Ein schöner Rundweg ist die sechs Kilometer lange Geierlayschleife.

Geierlay Hängeseilbrücke:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Repost @janaphotographer

Ein Beitrag geteilt von Hängeseilbrücke Geierlay (@geierlay_haengeseilbruecke) am

Themenarchiv